• 001 20110821 h
  • 011 20110821 h
  • 017 20110821 h
  • 164 20110821 h
  • 140 20110821 h

Was ist Dog Diving

Dog Diving ist eine Hundesportart, die aus den USA stammt und im wesentlichen daraus besteht, dass der Hund von einem Steg/Rampe möglichst weit ins Wasser springt.
Dog Diving wird vor allem im Sommer bei Veranstaltungen ausgetragen und ist eine sportliche Herausforderung für alle Hunde und zugleich eine willkommene Abkühlung.
Es ist ein Sport für Jederhund, egal ob Anfänger oder Profi - jeder Hund, egal ob gross ob klein ob sportlich oder eher gemütlich, darf kostenlos sein Können erproben und für jeden Teilnehmer gibt es ein kleines Geschenk.

Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. 

Jeder Hund hat einige Minuten und mehrere Sprungversuche zur Verfügung, denn auch hier macht Übung den Meister! 

Für den Besucher ist diese Sportart ein grosser Spass, für Alt und Jung - egal ob der Hund ins Wasser springt oder ob er sich gar nicht überzeugen lässt.  Spass und Action ist auf jeden Fall garantiert - für Teilnehmer und Besucher.

Die Rampe von der der Hund abspringt, ist nur ca. 15-20cm oberhalb der Wasseroberfläche - damit die Angst des Hundes vor der Höhe soweit möglich reduziert wird.

Prinzipiell sind alle Rassen geeignet, und auch innerhalb der Rassen ist ein Tier ein sensationeller Springer und das andere sogar innerhalb des selben Wurfes ist nicht zum Sprung zu bewegen.

Bei Hunden die Wasser lieben besteht durchaus Suchtgefahr :-)   Die wollen immer wieder springen und sind von Ihren Besitzern kaum mehr zu halten.
So gesehen bei der Welthundeausstellung in Salzburg bei einem Nova Scotia Duck Tolling Retriever.
Und nicht nur die Hunde sind begeistert, mittlerweile reisen  Hundebesitzer mehrere hundert Kilometer zum nächsten Dog Diving an.

Sicherheit wird bei uns natürlich grossgeschrieben!

So stehen für verzagte, unerfahrene Hunde nicht nur eigene Hundeschwimmwesten in allen Grössen zur Verfügung. sondern im Pool befindet sich bei jedem Sprung eine hundeerfahrene Person, die den Hund im Wasser wieder zum Hundeführer zurückbegleitet und so für ein sicheres Vergnügen sorgt.

Also gleich unter dem Menüpunkt Termine die nächste Möglichkeit raussuchen, vorbeikommen und selber ausprobieren.

Nur eines: Wasserscheu sollte Ihr Hund natürlich nicht sein ;-)